Allgemeines Zivilrecht

Das allgemeine Zivilrecht ist maßgeblich im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt und behandelt eine Vielzahl rechtlicher Probleme. Da die Lebenssachverhalte oft ineinander greifen, sind vertragrechtliche Fragen meist mit Fragen um Eigentum oder Schadensersatz verbunden.

Die wesentlichen Probleme ergeben sich insbesondere auf den folgenden Gebieten:

Kaufrecht: z. B. bei Fragen zu Mängeln der Kaufsache (insbesondere beim Autokauf), Gewährleistung, Garantie, Rücktritt, Minderung, Schadenersatz.

Werkvertragsrecht: z. B. bei Fragen zu Handwerkerleistungen oder zur Abnahmepflicht.

Vertragsrecht: z. B. Entwerfen von Verträgen oder Allgemeinen Geschäftsbedingungen; Fragen zur Gültigkeit, Widerruflichkeit und Kündbarkeit von Verträgen oder einzelnen Vertragsklauseln.

Schadensrecht: z. B. bei Schadensersatz- oder Schmerzensgeldforderungen wegen Verletzungen an Körper, Eigentum, Ehre oder Persönlichkeit und anderen Bereichen des allgemeinen Zivilrechts; hier erlangt insbesondere Bedeutung die Frage der Verletzung von Verkehrssicherungspflichten (z. B. Sturz bei Schnee und Eis).

In diesen Bereichen stehen wir Ihnen sowohl beratend wie gestaltend zur Seite. Selbstverständlich sind wir Ihnen auch bei der außergerichtlichen und gerichtlichen Durchsetzung von Ansprüchen (Inkasso) und der Forderungsabwehr behilflich.